Zu welchen Eltern wird mein Kind vermittelt?

Paare, die ein Adoptivkind aufnehmen wollen, sind meist ungewollt kinderlos. Sie sind in der Regel zwischen 30 und 40 Jahre, wenn sie ihr erstes Adoptivkind vermittelt bekommen. Adoptivbewerber werden gründlich für die Aufnahme eines Kinder überprüft und vorbereitet. Geeignete Adoptivbewerber müssen persönlich, gesundheitlich und finanziell in der Lage sein, einem Kind ein liebevolles, sicheres und stabiles Leben zu ermöglichen. Besonders wichtig ist, dass die Adoptiveltern das Kind über seine Herkunft aufklären. 

Die Vorstellungen der leiblichen Eltern, wie ihr Kind aufwachsen soll, ist für die Adoptionsvermittlungsstelle wichtig, damit die passenden Eltern für das Kind ausgesucht werden.

Adoptiveltern werden darauf vorbereitet, dass ihr Kind vielleicht einmal seine leiblichen Eltern kennenlernen möchte. Sie wissen, dass die leiblichen Eltern für ihr Kind lebenslang eine große Bedeutung haben.