Muss man verheiratet sein

In einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft ist die Adoption des Kindes, das einer der beiden Lebenspartner mit in die Verbindung bringt, nicht möglich. Das Gesetz spricht ausdrücklich von Ehegatten (§1741, Abs.2 BGB)
Für ein Kind ist es von großer Bedeutung innerhalb einer intakten und dauerhaften Familienbeziehung aufwachsen zu können. Adoptiveltern sollten  in einer stabilen Partnerschaft leben, die Ehe sollte daher mindestens drei Jahre bestehen, um eine Einschätzung hinsichtlich ihrer Prognose abgeben zu können.